Sören Winko von der Sparkasse zu Lübeck erklärt das Home-Banking
Viele Filialen der Banken werden geschlossen und der Service zentralisiert. Das Phänomen der
Zweigstellen-Reduzierung trifft alle Banken – und natürlich die Kunden. Die Digitalisierung setzt sich auch hier immer mehr durch, ob wir wollen oder nicht.


Home-Banking wird als Alternative von allen Banken angeboten. Sören Winko von der Sparkasse zu Lübeck zeigte den Teilnehmern des Kurses
„Alles ist einfach, wenn man weiß, wie es geht – Wir bringen Senioren ins Internet“(842), welchen Weg es gibt, Bankangelegenheiten von zu Hause zu erledigen.
Kontostand, Überweisung, Dauerauftrag, PIN, Login, Bestätigung mit dem Smartphone, Sicherheit im (Banken-)Netz und mehr wurde an praktischen Beispielen gezeigt. Ebenso die Möglichkeiten, mit der Debit-Card (früher war das die Scheck-Karte) zu zahlen oder sicher mit der 2-Faktor-Identifizierung im Internet einzukaufen (z.B. mit PayPal). So öffneten sich manche „Siegel“ zum modernen Home-Banking.

Wir danken der Sparkasse zu Lübeck für ihre Hilfe. Und dafür, dass sie unsere Internet-Kurse seit Jahren unterstützt!

sparkasse-luebeck.de

Text: Michael Leberke
Photos: Sparkasse zu Lübeck